Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14411

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
London, British Libr., MS Harley 3121Codex56 Blätter

Inhalt 

Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 420)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße210 x 140 mm
Schriftraum160 x 100 mm

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarbabbildung [= Bl. 1r] via British Library, Catalogue of Illuminated manuscripts
Literatur
  • A Catalogue of the Harleian Manuscripts in the British Museum, Bd. III, London 1808, S. 4 (Nr. 3121). [online]
  • Herbert Thoma, Altdeutsches aus Londoner Handschriften, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 73 (1951), S. 197-271, hier S. 234.
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 2, S. 888f. (Nr. 420).
  • British Library. Catalogue of Illuminated Manuscripts [Manuscript search]. [online]
Archivbeschreibung---
cg, April 2011