Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14480

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Münster, Universitäts- und Landesbibl., Ms. N.R. 1553Codex221 Blätter (aus zwei Teilen [1-167; 168-221] zusammengebunden)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße140 x 105 mm
EntstehungszeitEnde 15. Jh. (Overgaauw S. 200)
SchreibspracheI: nd., westfäl.; II: östl. gefärbtes Mndl. oder westfäl. (Overgaauw S. 200)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Brigitte Derendorf, Mittelniederdeutsche literarische Handschriften in Münster, in: Niederdeutsches Wort 34 (1994), S. 21-33, hier S. 29. [online]
  • Eef Overgaauw, Die mittelalterlichen Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Münster, Wiesbaden 1996, S. 199-201. [online]
  • Handschriftencensus Westfalen, bearbeitet von Ulrich Hinz (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Münster 18), Wiesbaden 1999, S. 373 (Nr. 0826). [online]
Archivbeschreibung---
Juli 2009