Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14493

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Fulda, Landesbibl., Cod. D 32Codex235 Blätter

Inhalt 

Bl. 1 = leer
Bl. 2r = Weingartner Inhaltsverzeichnis
Bl. 2v = leer
Bl. 3ar-9vb = Register der gesamten Handschrift
Bl. 10ra-71rb = 'Buch der Könige'
Bl. 71rb-72rb = Herrenlehre
Bl. 72va-80ra = 11 Zusatzartikel zum 'Schwabenspiegel' (Landrecht)
Bl. 80ra = Schreibervers (6 Verse)
Bl. 80ra-234rb = 'Schwabenspiegel'
Bl. 234v-235va = leer
Bl. 235vb = Notizen über Ausgaben für Papier und Binden der Handschrift

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße295 x 210 mm
Schriftraum210 x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl28-34
BesonderheitenSchreiber: Paulus Behem von Hilpurg (Bl. 234rb)
Entstehungszeit1429 (Bl. 234rb)
Schreibsprachealem.-bair. (Hausmann S. 176)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 501f. (Nr. 530).
  • Regina Hausmann, Die historischen, philologischen und juristischen Handschriften der Hessischen Landesbibliothek Fulda bis zum Jahr 1600 (B 1-25, C 1-18. 68, D 1-48) (Die Handschriften der Hessischen Landesbibliothek Fulda 2), Wiesbaden 2000, S. 176f. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Wieland Carls, Klaus Graf
Jürgen Wolf, Dezember 2021