Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14566

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Moritzburg, Schloßbibl., Nr. 130b [verbrannt?]Codex

Inhalt 

Juristische Sammelhandschrift; darin u.a.:
'Meißner Rechtsbuch' (Oppitz Nr. 457)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Entstehungszeit15. Jh. (Oppitz S. 479)
Schreibsprachemd. (Oppitz S. 479)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
(Hinweis)
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 479 (Nr. 457).
  • Vladimír Spáčil, Libuše Spáčilová, Míšeňská Právní Kniha. Historický kontext, jazykový rozbor, edice / Das Meißner Rechtsbuch. Historischer Kontext, linguistische Analyse, Edition, Olomouc 2010, S. 173.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisIm Staatsarchiv Bamberg befindet sich unter der Signatur A 245 VI, Nr.  28 eine von Paul Daniel Longolius anfertigte neuzeitliche Abschrift aus dem 18. Jahrhundert (vgl. dazu Oppitz, Rechtsbücher, Bd. II, S. 655f. [Nr. 958]).
Mitteilungen von Ulrich-Dieter Oppitz
Juni 2021