Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14770

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Erfurt, Universitätsbibl., Cod. Ampl. 4° 21Codex152 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. medizinisch-theologische Sammelhandschrift (Aesop, Avian etc.); darin dt.:
Bl. 127v-131r = 'Chiromantie' / 'Erfurter Chiromantie'
Bl. 131v-135v = Astrologischer Traktat über die 12 Zeichen und Planeten

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße213 x 150 mm
Schriftraum150 x 65-98 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl28-36
Versgestaltungabgesetzt (aber meist Prosa)
EntstehungszeitMitte-Ende 14. Jh. (Schum S. 302)

Forschungsliteratur 

Abbildungenbescheidenheit S. 49 [= Bl. 127v (in Farbe)]
Literatur
(Hinweis)
  • Wilhelm Schum, Beschreibendes Verzeichniss der Amplonianischen Handschriften-Sammlung zu Erfurt, Berlin 1887 (Nachdruck Hildesheim 2010), S. 302f. [online]
  • bescheidenheit. Deutsche Literatur des Mittelalters in Eisenach und Erfurt. Katalog zur Ausstellung der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha in der Universitätsbibliothek Erfurt vom 22. August bis 13. Oktober 2006, hg. von Christoph Fasbender, Gotha 2006, S. 48f. (A.3.6) [Michael Baldzuhn].
  • Frank Fürbeth, Das Johannes Hartlieb zugeschriebene 'Buch von der Hand' im Kontext der Chiromantie des Mittelalters, in: ZfdA 136 (2007), S. 449-479, hier S. 475f.
  • Michael Baldzuhn, Schulbücher im Trivium des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Die Verschriftlichung von Unterricht in der Text- und Überlieferungsgeschichte der 'Fabulae' Avians und der deutschen 'Disticha Catonis', 2 Bde. (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 44/1.2 [278/1.2]), Berlin/New York 2009, Bd. 2, S. 522-527.
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1919) 8 Bll.
Mitteilungen von Marco Heiles
Jürgen Wolf (Berlin), Mai 2014