Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1488

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Wiesbaden, Landesbibl., Hs. 146 Fragm. 14Fragment1 Querstreifen eines Doppelblattes
[b]Wiesbaden, Landesbibl., Hs. 146 Fragm. 14aFragment1 Querstreifen eines Doppelblattes (direkt an [a] anschließend)

Inhalt 

Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (Oppitz Nr. 1552 + 1552a)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[94] x 155 mm
Schriftraum[47] x 120 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl<ca. 32>
Entstehungszeitum 1300
Schreibsprachethür. (Oppitz [1990] S. 858)

Forschungsliteratur 

Abbildungen[a]
  • Oppitz (1992) S. 2076 [= vollständig]

[b]
  • Oppitz (1997) S. 452 [= Bl. 1r/2v]
Literatur
  • Gottfried Zedler, Die Handschriften der Nassauischen Landesbibliothek zu Wiesbaden (Zentralblatt für Bibliothekswesen. Beiheft 63), Leipzig 1931, S. 104. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 858 (Nr. 1552).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/2: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 2076.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 114 [127] (1997), S. 444-453, hier S. 452f. (hier unter der Sigantur des Trägerbandes "Inc. 26") (Nr. 1552a).
  • Christa Bertelsmeier-Kierst, Zur ältesten Überlieferung des Sachsenspiegels, in: Worte des Rechts - Wörter zur Rechtsgeschichte. Festschrift für Dieter Werkmüller zum 70. Geburtstag, hg. von Stephan Buchholz und Heiner Lück, Berlin 2007, S. 56-77, hier S. 58 (Nr. 7).
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie aktuelle Signatur von Fragment [b] wurde freundlicherweise von Martin Mayer (Wiesbaden) mitgeteilt.
Mitteilungen von Martin Mayer
Juli 2021