Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1494

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Kopenhagen, Königl. Bibl., Cod. Thott. 1003,4°Codex46 Blätter

Inhalt 

'Lübisches Recht' (Kp)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße240 x 175 mm
Schriftraum150 x 115 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahlmeist 22
Entstehungszeit1294/95, weitergeführt und ergänzt bis 14. Jh. (Korlén [1951] S. 14)
Schreibspracheostelb.
SchreibortLübeck (vgl. Korlén [1949] S. 107)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Korlén (1949) S. 111 (Zusätze)
  • Korlén (1951) Abb. 6
Literatur
  • Index codicum manuscriptorum, in: Catalogus Bibliothecae Thottianae, Bd. 7, Kopenhagen 1795, S. 273-537, hier S. 432. [online]
  • Johann Friedrich Hach (Hg.), Das alte lübische Recht, Lübeck 1839 (Neudruck Aalen 1969), S. 75-79. [Ausg. 1839 online]
  • Gustav Korlén, Kieler Bruchstücke kaufmännischer Buchführung aus dem Ende des 13. Jahrhunderts, in: Niederdeutsche Mitteilungen 5 (1949), S. 102-112 (mit Abdruck der Zusätze).
  • Gustav Korlén, Norddeutsche Stadtrechte, Bd. II: Das mittelniederdeutsche Stadtrecht von Lübeck nach seinen ältesten Formen (Lunder Germanistische Forschungen 23), Lund/Kopenhagen 1951, S. 14-17 (mit Abdruck der Zusätze).
  • Wilhelm Ebel, Lübisches Recht, Bd. I, Lübeck 1971, S. 204. [online]
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, I. Vom späten 12. Jahrhundert bis um 1300, Text- und Tafelband, Wiesbaden 1987, Textbd. S. 266f.
  • Angelika Lampen, 'Lübisches Recht', in: 2VL 11 (2004), Sp. 932-938, hier Sp. 933.
  • Jürgen Wolf, Buch und Text. Literatur- und kulturhistorische Untersuchungen zur volkssprachigen Schriftlichkeit im 12. und 13. Jahrhundert (Hermaea N.F. 115), Tübingen 2008, S. 306, 334.
  • Frank L. Schäfer, Codices Iuris Lubecensis: A Comparison of Mediaeval Manuscripts, in: Recht und Wirtschaft in Stadt und Land / Law and Economics in Urban and Rural Environment. Neunter Rechtshistorikertag im Ostseeraum 16.-20. Mai 2018 in Talinn, Sagadi und Tartu, Estland / 9th Conference in Legal History in the Baltic Sea Area 16-20 May 2018 in Tallinn, Sagadi and Tartu, Estonia, hg. von Marju Luts-Sootak und Frank L. Schäfer (Rechtshistorische Reihe 488), Berlin 2020, S. 339-370, hier S. 350.
  • Jürgen Wolf, Frühe Handschriften des Lübischen Rechts. Identitätsstiftung via Buch- und Textgestalt?, in: Bücher und Identitäten. Literarische Reproduktionskulturen der Vormoderne. Überstorfer Colloquium 2016, hg. von Nicole Eichenberger, Eckart Conrad Lutz und Christine Putzo, Wiesbaden 2020, S. 105-120 + Abb. 24-29, hier S. 113f.
ArchivbeschreibungO. Klose (1936) 3 Bll.
Ergänzender HinweisVermutlich Schreiberidentität mit der Haupthand des 'Bardewikschen Codex' (Lübeck, Stadtarchiv, Hs. 734)
Jürgen Wolf, Februar 2021