Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15008

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Jena, Universitäts- und Landesbibl., Ms. El. f. 51bCodex22 Blätter

Inhalt 

'Biblia pauperum', dt. ('Armenbibel')

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße460-465 x 345-350 mm
Schriftraum320-430 x 295-300 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl70-95
Besonderheitenillustriert
Entstehungszeit1462 (Bl. 1v)
Schreibsprachebair. (Pyritz Bl. 3)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der altdeutschen und ausgewählter neuerer deutscher Handschriften in der Universitätsbibliothek Jena (Deutsche Texte des Mittelalters 70/2), Berlin 1986, S. 266-268. [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 2, München 1996, S. 271-274 (Nr. 16.0.6) und Abb. 145-146. [online] [zur Beschreibung]
ArchivbeschreibungHans Pyritz (1929) 8 Bll.
Mitteilungen von Joachim Ott
Jürgen Wolf, Mai 2015