Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 15012

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Moritzburg, Schlossbibl., ohne Sign. [verschollen]Codex125 Blätter

Inhalt 

Bl. 1v-96v = 'Biblia pauperum', dt. ('Armenbibel')
Bl. 97r-125r = Biblischer Traktat, lat.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße295 x 215 mm
Spaltenzahl2 (Bl. 58v, 86v, 90v-96v: 1)
Zeilenzahl40-50
Besonderheiten82 kolorierte Federzeichnungen
Schreibsprachebair. (Kat. dtspr. ill. Hss.)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 2, München 1996, S. 280-282 (Nr. 16.0.10). [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
sw, Dezember 2021