Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15035

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Osnabrück, Staatsarchiv, Rep. 2 Nr. 21Codex237 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-107v = Leben des hl. Benedikt
Bl. 108r-167v = Leben verschiedener Mitglieder des Benediktinerordens
Bl. 168r-185rb = Geistliche Texte / Traktate / Betrachtungen
Bl. 185rb-189ra = 'Herzklosterallegorie' / 'Des hilghen gheystes closter'
Bl. 189ra-190v = Exempel / Exempelsammlung
Bl. 191r-214v = 'Gertrud von Nivelles' (Prosalegenden) (mnd. Übersetzung)
Bl. 215r-237v = Leben und Wunder hl. Jungfrauen des Benediktinerordens (zum Schluss unvollständig)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße280 x 210 mm
Schriftraum?
Spaltenzahl1 (Bl. ?-?: 2)
Zeilenzahl?
BesonderheitenProvenienz: Osnabrück, Kloster Gertrudenberg? (Kühne/Tönnies/Haucap S. 151)
Entstehungszeitnach 1493 (vgl. Bl. 189r)
Schreibsprachend. (Borchling S. 305)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
(Hinweis)
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Norddeutschland und den Niederlanden. Erster Reisebericht, in: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse, Geschäftliche Mittheilungen 1898, Göttingen 1899, S. 79-316, hier S. 305f. [online]
  • Gerhard Bauer, 'Herzklosterallegorien', in: 2VL 3 (1981), Sp. 1153-1167 + 2VL 11 (2004), Sp. 652, hier Bd. 3, Sp. 1158, und Bd. 11, Sp. 652.
  • Klaus Grubmüller, Gertrud von Helfta, in: 2VL 3 (1981), Sp. 7-10 + 2VL 11 (2004), Sp. 520, hier bes. Bd. 3, Sp. 7, und Bd. 11, Sp. 520 [s.u. Ergänzender Hinweis].
  • Udo Kühne, Bernhard Tönnies und Anette Haucap, Handschriften in Osnabrück. Bischöfliches Archiv, Gymnasium Carolinum, Bischöfliches Generalvikariat, Kulturgeschichtliches Museum, Niedersächsisches Staatsarchiv, Diözesanmuseum, Pfarrarchiv St. Johann (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen. Kurzkatalog 2), Wiesbaden 1993, S. 151f. [online]
  • Balázs J. Nemes, Text Production and Authorship: Gertrude of Helfta's 'Legatus divinae pietatis', in: A Companion to Mysticism and Devotion in Northern Germany in the Late Middle Ages, ed. by Elizabeth Andersen, Henrike Lähnemann and Anne Simon (Brill's Companions to the Christian Tradition 44), Leiden 2014, S. 103-130, hier S. 106f., Anm. 13. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisNach Auskunft von Dr. Birgit Kehne (Staatsarchiv Osnabrück) handelt es sich - entgegen den Angaben im 2VL 11 (2004), Sp. 520 - bei dem Text auf Bl. 191r-214v nicht um eine bislang unbekannte Fassung des 'Legatus' Gertruds von Helfta, sondern um eine mittelniederdeutsche Übersetzung der Vita der Gertrud von Nivelles.
Balázs J. Nemes (Freiburg i. Br.), mt, Februar 2021