Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15494

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Koblenz, Landeshauptarchiv, Best. 701 Nr. 759,8,1Fragment
[b]Trier, Stadtbibl., Hs. 55/1000 4°, Fragm. 1Fragment
[c]Trier, Stadtbibl., Hs. 190/1246 8°, Fragm. 1Fragment
[d]Trier, Stadtbibl., Hs. 232/1402Fragment
[e]Trier, Stadtbibl., Hs. 648/1573 8°, Fragm. (Leimabklatsch)Fragment
[f]Trier, Stadtbibl., Hs. 1881/1508Fragment

Inhalt 

Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 343)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Eef Overgaauw, Die nichtarchivischen Handschriften der Signaturengruppe Best. 701 Nr. 191-992 (Mittelalterliche Handschriften im Landeshauptarchiv Koblenz 2), Wiesbaden 2002, S. 427.
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 2, S. 754f. (Nr. 343).
  • Kurt Heydeck und Giuliano Staccioli, Die lateinischen Handschriften aus dem Augustiner-Chorherrenstift Eberhardsklausen in der Stadtbibliothek Trier, Teil 1 (Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften der Stadtbibliothek Trier. Neue Serie 2), Wiesbaden 2007, S. 12f., 90, 164.
Archivbeschreibung---
Januar 2008