Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15856

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Mareit (Südtirol), Schloß Wolfsthurn, ohne Sign. [verschollen]Codex109 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
BlattgrößeFolio
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh.

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Oswald von Zingerle, Segen und Heilmittel aus einer Wolfsthurner Handschrift des XV. Jahrhunderts, in: Zeitschrift des Vereins für Volkskunde 1 (1891), S. 172-177, 315-324. [online]
  • Elisabeth Wunderle, Die Sammlung von Meisterliedern in der Heidelberger Handschrift cpg 680. Edition und Kommentar (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 584), Göppingen 1993, S. XXVI (Sigle Wo).
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 196.
  • Verena Holzmann, "Ich beswer dich wurm und wyrmin ...". Formen und Typen altdeutscher Zaubersprüche und Segen (Wiener Arbeiten zur germanischen Altertumskunde und Philologie 36), Bern u.a. 2001, S. 139 (Nr. 14), S. 140 (Nr. 18), S. 141f. (Nr. 20), S. 187f. (Nr. 114), S. 190 (Nr. 121), S. 190 (Nr. 122), S. 195 (Nr. 135), S. 205 (Nr. 158), S. 215f. (Nr. 180), S. 219 (Nr. 188), S. 230f. (Nr. 210), S. 234f. (Nr. 217), S. 255 (Nr. 266), S. 260 (Nr. 279), S. 261 (Nr. 281), S. 272 (Nr. 297), S. 274 (Nr. 300), S. 277 (Nr. 308), S. 279 (Nr. 312), S. 281f. (Nr. 315).
Archivbeschreibung---
nb / Karin Zimmermann, November 2009