Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16043

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Dillingen, Studienbibl., XV Fragm. 7Fragment1 Doppelblatt

Inhalt 

Psalter, lat., mit dt. Gebetsanweisungen

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. 190-195 x 133 mm
Schriftraum135-140 x 100-105 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl22
Entstehungszeit2. Hälfte 12. Jh. (Wunderle S. 429)
Schreibsprachealem. (Wunderle S. 429)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Fragments [= vollständig]
Literatur
  • Alfred Schröder, Bruchstücke von lateinischen u. deutschen Handschriften im Besitz der K. Kreis- und Studienbibliothek Dillingen, in: Archiv für die Geschichte des Hochstifts Augsburg 5 (1916-19), S. 620-629, hier S. 624.
  • Jürgen Wolf, Psalter und Gebetbuch am Hof: Bindeglieder zwischen klerikal-literaler und laikal-mündlicher Welt, in: Orality and Literacy in the Middle Ages. Essays on a Conjunction and its Consequences in Honour of D. H. Green, hg. von Mark Chinca und Christopher Young, Turnhout 2005, S. 139-179, hier S. 170 (Nr. 16).
  • Elisabeth Wunderle, Die mittelalterlichen Handschriften der Studienbibliothek Dillingen, Wiesbaden 2006, S. 429f. [online]
Archivbeschreibung---
Januar 2016