Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16070

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Heiligenkreuz, Stiftsbibl., Cod. 263Codex142 Blätter

Inhalt 

Bl. 46vb-47ra = Gebet O du gnade aller gnaden 
Bl. 47ra-b = Gebet Wol uns daz sich erzeiget hat
Bl. 142vb = Blutspruch Axa. Axa. Axa. Ich verstulp dir das bluot, lat.-dt. (Nachtrag)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße235 x 163 mm
Schriftraum185 x 112 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl47
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
Entstehungszeit13./14. Jh. (manuscripta.at); 2. Hälfte 13. Jh. (Jackel S. 79)
Schreibsprachealem.

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Benedict Gsell, Verzeichniss der Handschriften in der Bibliothek des Stiftes Heiligenkreuz, in: Die Handschriften-Verzeichnisse der Cistercienser-Stifte, Bd. 1 (Xenia Bernardina II,1), Wien 1891, S. 115-272, hier S. 186. [online]
  • Christina Jackel, Katalog der mittelalterlichen deutschen Handschriften des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz, Diplomarbeit (masch.), Wien 2011, S. 79-81. [online]
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Christina Jackel (Wien), November 2021