Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16083

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Kopenhagen, Königl. Bibl., Cod. Ledreborg 13,2°Codex115 Blätter

Inhalt 

'Lübisches Recht' (Tidemann Güstrowscher Codex [T1])

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße346 x 245 mm
Schriftraum170 x 112 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl19
BesonderheitenLaut Eintrag auf Bl. 12r entstand die Hs. im Auftrag des Lübecker Bügermeisters her Thideman Gustrowe durch den Schreiber Domvikar Helmicus thymmonis
Entstehungszeit1348 (Bl. 12r)
Schreibsprachemnd.
SchreibortLübeck

Forschungsliteratur 

AbbildungenKorlén Abb. 9 [= Bl. 25r]
Literatur
  • Johann Friedrich Hach (Hg.), Das alte lübische Recht, Lübeck 1839 (Neudruck Aalen 1969), S. 67 (Anm. 2). [Ausg. 1839 online]
  • Gustav Korlén, Norddeutsche Stadtrechte, Bd. II: Das mittelniederdeutsche Stadtrecht von Lübeck nach seinen ältesten Formen (Lunder Germanistische Forschungen 23), Lund/Kopenhagen 1951, S. 23f.
  • Wilhelm Ebel, Lübisches Recht, Bd. I, Lübeck 1971, S. 204. [online]
  • Frank L. Schäfer, Codices Iuris Lubecensis: A Comparison of Mediaeval Manuscripts, in: Recht und Wirtschaft in Stadt und Land / Law and Economics in Urban and Rural Environment. Neunter Rechtshistorikertag im Ostseeraum 16.-20. Mai 2018 in Talinn, Sagadi und Tartu, Estland / 9th Conference in Legal History in the Baltic Sea Area 16-20 May 2018 in Tallinn, Sagadi and Tartu, Estonia, hg. von Marju Luts-Sootak und Frank L. Schäfer (Rechtshistorische Reihe 488), Berlin 2020, S. 339-370, hier S. 350.
  • Jürgen Wolf, Frühe Handschriften des Lübischen Rechts. Identitätsstiftung via Buch- und Textgestalt?, in: Bücher und Identitäten. Literarische Reproduktionskulturen der Vormoderne. Überstorfer Colloquium 2016, hg. von Nicole Eichenberger, Eckart Conrad Lutz und Christine Putzo, Wiesbaden 2020, S. 105-120 + Abb. 24-29, hier S. 113.
ArchivbeschreibungKonstantin Reichardt (1929) 5 Bll.
Ergänzender HinweisDie Hs. ist eine genaue Abschrift von Lübeck, Stadtarchiv, Hs. 734; vom gleichen Schreiber stammen auch Teile der Hss. Lübeck, Stadtarchiv, Hs. 735 und Kiel, Stadtarchiv (vgl. Ebel S. 204)
Manuel Bauer, Februar 2021