Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16354

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. St. Georgen 77CodexI + 137 + I Blätter

Inhalt 

Hugo Ripelin von Straßburg: 'Compendium theologicae veritatis', dt. / Westalemannische Version (A) (K1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgrößeca. 205 x 150 mm
Schriftraum160-165 x 107-120 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl24-43
Entstehungszeit"um oder nach 1391-1393" (Steer [1981] S. 315)
Schreibsprachesüdalem. (Steer [1981] S. 315)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSteer [1981] S. 318 (Abb. 26) [= Bl. 113r/v]
Literatur
  • Theodor Längin, Deutsche Handschriften (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe. Beilage II,2), Karlsruhe 1894 (Neudruck mit bibliographischen Nachträgen Wiesbaden 1974), S. 38, 147f. [online]
  • Karl Schmitt, Die Gotteslehre des Compendium theologicae veritatis des Hugo Ripelin von Straßburg. Eine deutsche theologische Terminologie des 14. Jahrhunderts, Diss. Münster 1940, S. 18-20.
  • Georg Steer, Scholastische Gnadenlehre in mittelhochdeutscher Sprache (MTU 14), München 1966, S. 83 (Nr. 18).
  • Georg Steer, Hugo Ripelin von Straßburg. Zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte des 'Compendium theologicae veritatis' im deutschen Spätmittelalter (Texte und Textgeschichte 2), Tübingen 1981, S. 315-319.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisAutopsie durch Daniel Könitz (Oktober 2008)
Manuel Bauer / Daniel Könitz, Dezember 2008