Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16367

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Brüssel, Königl. Bibl., ms. 3662-64 (Kat.-Nr. 3373)Codex164 Blätter (mit einer Inkunabel zusammengebunden)

Inhalt 

Bl. 46ra-81va = 'Franziskus und seine Gesellen'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße285 x 205 mm
Schriftraum?
Spaltenzahl2
Zeilenzahl?
BesonderheitenMit einer Inkunabel zusammengebunden (Deschamps/Mulder S. 15)
Entstehungszeit1478, mit zeitgenössischen Nachträgen (Deschamps/Mulder S. 15)
Schreibsprachemndl.

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Joseph van den Gheyn, Catalogue des Manuscrits de la Bibliothèque Royale de Belgique, Tome 5: Histoire - Hagiographie, Brüssel 1905, S. 365f. (Nr. 3373). [online]
  • Kurt Ruh, Bonaventura deutsch. Ein Beitrag zur deutschen Franziskaner-Mystik und -Scholastik (Bibliotheca Germanica 7), Bern 1956, S. 221.
  • Jan Deschamps, Herman Mulder, Inventaris van de Middelnederlandse handschriften van de Koninklijke Bibliotheek van België (voorlopige uitgave), Tiende aflevering, Brüssel 2008, S. 15-18. [online]
Archivbeschreibung---
Juni 2021