Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1644

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Frankfurt a. M., Universitätsbibl., Fragm. germ. II 6Fragment41 Querstreifen (davon 22 beschriftet, 9 mit getilgtem Text, 10 unbeschrieben) von drei Doppelblättern

Inhalt 

Exempelsammlung

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößenicht feststellbar
Schriftraumca. <180> x 135 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahlca. <20-22>
Entstehungszeit4. Viertel 13. Jh. (Powitz S. 34)
Schreibspracheniederalem. (Powitz S. 35)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung im Internet [= Falz 1+2]
Literatur
  • Kurt Ohly und Vera Sack, Inkunabelkatalog der Stadt- und Universitätsbibliothek und anderer öffentlicher Sammlungen in Frankfurt am Main (Kataloge der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt a.M. 1), Frankfurt a.M. 1967, S. 291 (Nr. 1571) [nur zum ehemaligen Trägerband]. [online]
  • Gerhardt Powitz, Bruchstücke einer Exempelsammlung, in: ZfdA 134 (2005), S. 33-42 (mit Abdruck).
Archivbeschreibung---
Dezember 2004