Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16474

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Lübeck, Stadtbibl., Ms. theol. germ. fragm. (a) [verschollen]Fragment2 Doppelblätter

Inhalt 

Gebete
Doppelblatt a:
Bl. 1r-2v = Reimgebet an die Hl. Katharina von Siena (54 Verse)
Bl. 2v = Gebet, lat. (unvollständig)
Doppelblatt b:
Bl. 1r-2v = Reimgebet an die Hl. Katharina von Siena (42 Verse)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße145 x ca. 106 mm
Schriftraumca. 120 x 80 mm
Spaltenzahl1
Entstehungszeit15. Jh. (Karstedt Bl. 1)
Schreibsprachend. (Fligge u.a. S. 224)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Jörg Fligge, Andrea Mielke und Robert Schweitzer, Die niederdeutschen Handschriften der Stadtbibliothek Lübeck nach der Rückkehr aus kriegsbedingter Auslagerung: Forschungsbilanz nach einem Jahrzehnt (mit einer Liste aller niederdeutschen Handschriften), in: Vulpis Adolatio. Festschrift für Hubertus Menke zum 60. Geburtstag, hg. von Robert Peters, Horst P. Pütz und Ulrich Weber, Heidelberg 2001, S. 183-237, hier S. 224.
ArchivbeschreibungPeter Karstedt (1939) 3 Bll.
Januar 2010