Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16872

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Dresden, Landesbibl., Mscr. P 216Codex77 Blätter

Inhalt 

Ulrich Brunner: Pilgerreisebericht

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Entstehungszeitnach 1470 (vgl. Schmidt S. 210)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Carl Adolf Herschel, Brunners Pilgerfahrt nach dem heiligen Grabe, in: Serapeum 14 (1853), S. 189-192. [online]
  • Reinhold Röhricht (Hg.), Die Jerusalemfahrt des Kanonikus Ulrich Brunner vom Haugstift in Würzburg (1470), in: Zeitschrift des Deutschen Palästina-Vereins 29 (1906), S. 1-50.
  • Ludwig Schmidt, Katalog der Handschriften der Königl. Öffentlichen Bibliothek zu Dresden, Bd. III, Leipzig 1906 (Korrigierter und verbesserter Nachdruck: Katalog der Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek zu Dresden, Bd. III, Dresden 1982), S. 210. [online]
  • Werner J. Hoffmann, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden. Vorläufige Beschreibungen. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Pilgerreise dauerte bis ca. November 1470; die Hs. dürfte Hans von Mergenthals Beschreibung der Pilgerfahrt Herzog Albrechts von Sachsen 1476 vorgelegen haben (Klaus Graf).
Klaus Graf, Juli 2011