Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16907

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Grünberg / Zielona Góra, Archivaußenstelle Wilkau / Wilkowo, im Aktenbestand Acta Miasta SwiebodzinCodex288 Blätter

Inhalt 

Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel'-Landrecht mit Glosse (Wurm) (Oppitz Nr. 1348)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße312 x 223 mm
Schriftraum230 x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl27-40
Entstehungszeit1464 (Bl. 288r)
Schreibsprachemd. (Oppitz [1990] S. 790)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 790 (Nr. 1348).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 128 (2011), S. 440-454, hier S. 452 (Nr. 1348).
ArchivbeschreibungConrad Borchling (1905) 10 Bll. (unter der alten Signatur)
Ergänzender HinweisFür Informationen zum Verbleib des Kodex danken wir ganz herzlich Tomasz Kalluski (Universität Grünberg), der die Handschrift im Aktenbestand Acta Miasta Swiebodzin im Februar 2007 wiederentdeckt hat, und Frank-Michael Kaufmann (Akademie Leipzig)
Jürgen Wolf (Berlin), September 2011