Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1757

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Pommersfelden, Gräfl. Schönbornsche Schloßbibl., Cod. 155 (2715)Codexnoch 214 Blätter

Inhalt 

Hugo von Trimberg: 'Der Renner' (Po 1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße310 x 215 mm
Schriftraum210 x 160 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl30
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheitenalte Blattzählung in roter Farbe (I bis CCX)
Entstehungszeitum 1433 (Weigand S. 115); die früheren Datierungen ins 14. Jh. sind aufgrund der Wasserzeichenanalyse nicht haltbar.
Schreibsprachenürnberg. (Ehrismann S. 87f.)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Ludwig Bethmann, Altdeutsche Handschriften der Gräflich Schönbornschen Bibliothek zu Pommersfelde, in: ZfdA 5 (1845), S. 368-372, hier S. 371. [online]
  • Egon Julius Wölfel, Untersuchungen über Hugo von Trimberg und seinen Renner, in: ZfdA 28 (1884), S. 145-206, hier S. 179 (Nr. 35). [online]
  • Wilhelm Schonath, Katalog der Handschriften der Gräflich von Schönborn'schen Bibliothek zu Pommersfelden, Bd. II: Nr. 101-200 (masch.), Pommersfelden 1951-1952, Nr. 155.
  • Gustav Ehrismann (Hg.), Der Renner von Hugo von Trimberg. Mit einem Nachwort und Ergänzungen von Günther Schweikle, Bd. IV, Berlin 1970, S. 86-88, 340 (Nr. 35 = a).
  • Rudolf Kilian Weigand, Der 'Renner' des Hugo von Trimberg. Überlieferung, Quellenabhängigkeit und Struktur einer spätmittelalterlichen Lehrdichtung (Wissensliteratur im Mittelalter 35), Wiesbaden 2000, S. 115f.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Nathanael Busch, Juli 2014