Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 17714

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Münster, Staatsarchiv, Msc. 4 (Depositum des Altertumsvereins)Codex206 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-186va = Johannes Veghe: Predigten
Bl. 186va-187ra = Johannes Veghe: Geistliche Lieder
Bl. 191ra-198va = Predigt eines Priors von Windesheim
Bl. 198va-206rb = Predigten

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße218 x 153 mm
Schriftraum160 x 110 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl40
BesonderheitenSchreiber Johannes Becker (?)
Entstehungszeitca. 1490-1500 (Schmidtke [1999] Sp. 191)
Schreibsprachewestfäl.-nd. Grundcharakter (Jostes S. LIII)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Oeser Sp. 358 (Abb. 21) [= Bl. 61r (Ausschnitt)]
  • Nagel S. 187 (Abb. 11) [= Bl. 2r]
  • Peters/Roolfs S. 132 (Abb. 13) [= Bl. 2r]
Literatur
(Hinweis)
  • Bernhard Hölscher (Hg.), Niederdeutsche geistliche Lieder und Sprüche aus dem Münsterlande, nach Handschriften aus dem XV. und XVI. Jahrhundert. Mit Anmerkungen, Wörterbuch und einer Musikbeilage, Berlin 1854 (Nachdruck Walluf 1976), S. Xf. (Nr. 4, zur Hs.), S. 132-135 (Nr. LXVIII-LXIX, beide Lieder nach dieser Hs.). [online]
  • Franz Jostes (Hg.), Johannes Veghe, Ein deutscher Prediger des XV. Jahrhunderts, Halle 1883, S. XXVIII-XXXI (zur Hs.) (mit Abdruck). [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Norddeutschland und den Niederlanden. Erster Reisebericht, in: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse, Geschäftliche Mittheilungen 1898, Göttingen 1899, S. 79-316, hier S. 285. [online]
  • Aloys Bömer, Das literarische Leben in Münster bis zur endgültigen Rezeption des Humanismus, in: Aus dem geistigen Leben und Schaffen in Westfalen. Festschrift zur Eröffnung des Neubaus der Königl. Universitäts-Bibliothek in Münster (Westfalen) am 3. November 1906, Münster 1906, S. 57-136 [Auch separat mit anderer Seitenzählung], hier S. 97, 117-119.
  • Wolfgang Oeser, Die Brüder des gemeinsamen Lebens in Münster als Bücherschreiber, in: Archiv für Geschichte des Buchwesens 5 (1964), Sp. 197-398, hier Sp. 357-359.
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 178f. (T 179-180).
  • Dietrich Schmidtke, Studien zur dingallegorischen Erbauungsliteratur des Spätmittelalters. Am Beispiel der Gartenallegorie (Hermaea N.F. 43), Tübingen 1982, S. 19, 63f. (Nr. 43).
  • Brigitte Derendorf, Mittelniederdeutsche literarische Handschriften in Münster, in: Niederdeutsches Wort 34 (1994), S. 21-33, hier S. 26. [online]
  • Regina D. Schiewer, Die Entdeckung der mittelniederdeutschen Predigt: Überlieferung, Form, Inhalte, in: Oxford German Studies 26 (1997), S. 24-72, hier S. 64.
  • Handschriftencensus Westfalen, bearbeitet von Ulrich Hinz (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Münster 18), Wiesbaden 1999, S. 151 (Nr. 0339). [online]
  • Dietrich Schmidtke, Veghe, Johannes, und Pseudo-Veghe, in: 2VL 10 (1999), Sp. 190-199, hier Sp. 191.
  • Norbert Nagel, Der münsterische Fraterherr Johannes Veghe d. J. († 1504) - Aspekte einer genealogisch ausgerichteten Schreibsprachbiografie, in: Stadt, Kanzlei und Kultur im Übergang zur Frühen Neuzeit / City Culture and Urban Chanceries in an Era of Change, hg. von Rudolf Suntrup und Jan R. Veenstra (Medieval to Early Modern Culture / Kultureller Wandel vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit 4), Frankfurt a.M. u.a. 2004, S. 133-187.
  • Robert Peters und Friedel Helga Roolfs (Hg.), Plattdeutsch macht Geschichte. Niederdeutsche Schriftlichkeit in Münster und im Münsterland im Wandel der Jahrhunderte, Münster 2008, S. 131-133 (Nr. 19) [Hanne Grießmann].
ArchivbeschreibungAloys Bömer (o.J.) 5 Bll.
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Michael Krug
April 2013