Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 17715

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibl., Cod. Oct. 81Codex103 Bll.

Inhalt 

Geistliche Sammelhandschrift

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße108 x 75 mm
EntstehungszeitAnfang 16. Jh. (Lievens S. 190)
Schreibsprachemndl.

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Robrecht Lievens, Middelnederlandse handschriften in Oost-Europa (Leonard Willemsfonds I), Gent 1963, S. 190-192 (Nr. 144).
  • Dietrich Schmidtke, Studien zur dingallegorischen Erbauungsliteratur des Spätmittelalters. Am Beispiel der Gartenallegorie (Hermaea N.F. 43), Tübingen 1982, S. 20, 64 (Nr. 44b).
Archivbeschreibung---
Jürgen Wolf, Juni 2007