Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 17902

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Oxford, Bodleian Libr., MS Jun. 83Codex71 Blätter (aus 2 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1-19; II: Bl. 20-71)

Inhalt 

Bl. 4v-9v = 'Limburger Monatsregeln'
Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 726)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
BlattgrößeI: 220 x 146 mm
EntstehungszeitI: 13. Jh. (Priebsch S. 154); II: 2. Hälfte 12. Jh. (Priebsch S. 155)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 1, Erlangen 1896, S. 154f., 314f. (Nr. 152). [online]
  • Gundolf Keil, 'Limburger Monatsregeln', in: 2VL 5 (1985), Sp. 836f.
  • Werner Wegstein, 'Versus de volucribus, bestiis, arboribus ...', in: 2VL 10 (1999), Sp. 313-316, hier Sp. 315.
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 3, S. 1391-1394 (Nr. 726).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker, BStK Online. Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Juli 2021