Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18316

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Paderborn, Erzbischöfl. Bibl., Theodoriana Ba 75 [verschollen]Codex123 Blätter (zwei später zusammengebundene Teile)

Inhalt 

Geistliche Sammelhandschrift aus zwei wohl später zusammengebundenen Teilen; darin:
A Bl. 1r-40v = Betrachtungen zu den klösterlichen Pflichten und Anleitung zum rechten Klosterleben für eine Klosterkoch
B Bl. 41r-123v = Betrachtungen, Predigten, Traktate

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße145 x 105 mm
Schriftraum90-100 x 60-80 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl21-22
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (Bl. 40v: 1455)
Schreibsprachend.

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Wilhelm Richter, Handschriften-Verzeichnis der Theodorianischen Bibliothek zu Paderborn, Zweiter Teil (Beilage zum 73. Jahresbericht über das Königliche Gymnasium Theodorianum zu Paderborn, Ostern 1897), Paderborn 1897, S. 49. [online]
  • Niederdeutsche Handschriften und Drucke. Eine Ausstellung aus den Beständen der Theodorianischen Bibliothek Paderborn anläßlich der Pfingsttagung des Vereins für Niederdeutsche Sprachforschung (Korrespondenzblatt des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 86 [Sondernummer]), Münster 1979, S. 10 (Nr. 8).
  • Hermann Niebaum, Diebstahl niederdeutscher Handschriften und Drucke aus der Akademischen Bibliothek Paderborn, in: Korrespondenzblatt des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 88 (1981), S. 22-24, hier S. 23 (Nr. 8).
  • Handschriftencensus Westfalen, bearbeitet von Ulrich Hinz (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Münster 18), Wiesbaden 1999 (ohne diese Hs.). [online]
ArchivbeschreibungAlois Bömer (1905) 8 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Jürgen Wolf, November 2014