Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 18446

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Warschau, Nationalbibl., Cod. 12607 IIICodex360 Blätter

Inhalt 

Sammlung von Rechtstexten (lat., dt., pol.)
Bl. 1r = Schöffen- und Ratseide (poln./dt.)
Bl. 1va = Urteile des "Supremum ius Maydeburgensis" (Krakau) (lat./dt.)
Bl. 1vb = "Rubrice primi libri deretalium"
Bl. 2r-11v = Notariats- und Gerichtsurkunden verschiedener Gerichte (Krakau?) (lat.)
Bl. 12ra-14vb = Register zum 'Meißner Rechtsbuch' (dt./lat.)
Bl. 15ra-26rb = Register (Corpus iuris) (lat.)
Bl. 26va-26vb = Schöffenspruch (dt.) mit Schreibernotiz (lat.)
Bl. 27ra-165ra = 'Magdeburger Weichbildrecht' (lat./dt.)
Bl. 165ra-167vb = 7 Schöffensprüche aus Magdeburg (dt.)
Bl. 168ra-217rb = Dekret Gratians (ohne Glosse) (lat.)
Bl. 217rb-255ra = Dekretalen (ohne Glosse) (lat.)
Bl. 255ra = Schreiberexplizit (1437)
Bl. 255ra-256va = Register zu den Dekretalen (lat.)
Bl. 256va-258v = Lübisches Recht (lat.)
Bl. 258v = Rezept (lat.)
Bl. 258v-260v = Traktat zu Erbrecht und Eherecht (lat.)
Bl. 261r-262r = leer
Bl. 262v-263v = Johannes Andreae: 'Lectura super arboribus consanguinitatis et affinitatis', (lat.)
Bl. 263r-v = zwei Darstellungen der Arbores sanguinitatis
Bl. 264ra-360vb = Nikolaus Wurm: 'Blume des Sachsenspiegels'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 210 mm
Spaltenzahl2 (Bl. 1r, 2v-11v, 257r-260v: 1)
Entstehungszeit1437-1438 (Kaliszuk/Szyller S. 193)
Schreibsprachemd./lat./poln. (Oppitz S. 823)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 823 (Nr. 1454).
  • Friedrich Ebel und Renate Schelling (Hg.), Das lateinische lübische Recht in der schlesisch-polnischen Fassung des 13. Jahrhunderts, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 110 [123] (1993), S. 93-148, hier S. 102.
  • Jerzy Kaliszuk und Sławomir Szyller, Inwentarz rękopisów do połowy XVI wieku w zbiorach Biblioteki Narodowej (Inwentarze rękopisów Biblioteki Narodowej 3), Warszawa 2012, S. 193f. [online]
  • Manuscripta.pl – A guide to medieval manuscript books in Polish collections [MSPL 1501]. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Angabe der aktuellen Signatur verdanken wir Mag. Beata Janowska (Warschau).
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Ulrich-Dieter Oppitz, Ralf G. Päsler
sw, August 2022