Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18507

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Bibliothek, Hs. 7222Fragment1 1/2 Blätter

Inhalt 

Bl. 1v = Mönch von Salzburg: Lied

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 220 mm
Entstehungszeit1430/40 (Spechtler S. 83); 1. Hälfte 15. Jh. (Kurras S. 60)
Schreibsprachend. (Kurras S. 60)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Franz Viktor Spechtler (Hg.), Die geistlichen Lieder des Mönchs von Salzburg (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Kulturgeschichte der germanischen Völker 51 [175]), Berlin/New York 1972, S. 83 (Nr. 62).
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Erster Teil: Die literarischen und religiösen Handschriften. Anhang: Die Hardenbergschen Fragmente (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,1), Wiesbaden 1974, S. 60. [online]
Archivbeschreibung---
Dorothea Heinig (Marburg), September 2017