Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18572

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Staats- und Stadtbibl., 2° Cod. Aug. 33Codex275 Blätter

Inhalt 

Burkhard Zink: 'Chronik' (a)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße360 x 260 mm
Entstehungszeit16. Jh. (Frensdorff/Lexer S. XLII)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Ferdinand Frensdorff und Matthias Lexer (Hg.), Die Chroniken der schwäbischen Städte: Augsburg, Bd. II (Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16. Jahrhundert 5), Leipzig 1866 (Nachdruck Göttingen 1965), S. XLII. [online]
  • Karl Schnith, Die Augsburger Chronik des Burkard Zink. Eine Untersuchung zur reichsstädtischen Geschichtsschreibung des 15. Jahrhunderts, Diss. München 1958, S. 5.
  • Hans Pörnbacher, Literatur in Bayerisch Schwaben. Von der althochdeutschen Zeit bis zur Gegenwart (Beiträge zur Landeskunde von Schwaben 6), Weißenhorn 1979, S. 44 (Nr. 81).
  • Helmut Gier und Johannes Janota (Hg.), Von der Augsburger Bibelhandschrift zu Bertolt Brecht. Zeugnisse der deutschen Literatur aus der Staats- und Stadtbibliothek und der Universitätsbibliothek Augsburg, Katalog, Weißenhorn 1991, S. 202 (Nr. VIII,10) [Wolf Gehrt].
  • Karl Schnith, Zink, Burkhard, in: 2VL 10 (1999), Sp. 1556-1558, hier Sp. 1557.
Archivbeschreibung---
Juli 2008