Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18813

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Dresden, Landesbibl., Mscr. J 46CodexI + 10 + I Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. Sammelhandschrift, darin:
Bl. 9r-10v = 'Chronicon parvum Dresdense', dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße250 x 155 mm
Schriftraum205 x 125 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl37-40
Entstehungszeit3. Viertel 14. Jh. (Hoffmann)
Schreibspracheostmd. (Hoffmann)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Franz Schnorr von Carolsfeld, Katalog der Handschriften der königl. öffentlichen Bibliothek zu Dresden, Bd. II, Leipzig 1883 (Korrigierter und verbesserter Nachdruck: Katalog der Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek zu Dresden, Bd. II, Dresden 1981), S. 27, 532. [online]
  • Joachim Schneider, 'Meißnische Chronik', in: 2VL 11 (2004), Sp. 985-988, hier Sp. 987f. (Nr. 5).
  • Werner J. Hoffmann, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden. Vorläufige Beschreibungen. [online]
Archivbeschreibung---
März 2021