Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18859

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Halle (Saale), Universitäts- und Landesbibl., Yc 4° 26Codex134 Blätter

Inhalt 

Geistliche Sammelhandschrift

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße180 x 125 mm
Schriftraum120-135 x 90-100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl25-32
Entstehungszeit1444 (Bl. 132r)
Schreibsprachebrabant. (Pfeil S. 5)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Lievens Abb. 5 [= Bl. 71a]
  • Pfeil S. 519 (Abb. 13) [= Bl. 132r, Ausschnitt in Farbe]
Literatur
  • Robrecht Lievens, Middelnederlandse handschriften in Oost-Europa (Leonard Willemsfonds I), Gent 1963, S. 80-82 (Nr. 54).
  • Brigitte Pfeil, Katalog der deutschen und niederländischen Handschriften des Mittelalters in der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) (Schriften zum Bibliotheks- und Büchereiwesen in Sachsen-Anhalt 89/1.2), Halle (Saale) 2007, S. 4-7, S. 519 (Abb. 13). [Bd.1 online] [Bd. 2 online]
ArchivbeschreibungJaehde (o.J.) 18 Bll. + H. Brauer (1922) 18 Bll.
Jürgen Wolf, April 2008