Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18935

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatl. Museen - Kupferstichkabinett, Cim. 5Codex60 Blätter (Blockbuch- und Handschriftenteile)

Inhalt 

Blockbuch mit handschriftlichen Passagen:
'Biblia pauperum', dt. ('Armenbibel')

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße285 x 200 mm
Schriftraum230 x 142 mm
Spaltenzahl2
BesonderheitenIllustriert: Blockbuch
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Behrend Bl. 1)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Palmer (Mikrofiche Edition [in Farbe])
Literatur
  • Nigel F. Palmer, Apokalypse / Ars moriendi / Biblia pauperum / Antichrist / Fabel vom kranken Löwen / Kalendarium und Planetenbücher / Historia David. Die lateinisch-deutschen Blockbücher des Berlin-Breslauer Sammelbandes. Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Kupferstichkabinett, Cim. 1, 2, 5, 7, 9, 10, 12. Farbmikrofiche-Edition. Einführung und Beschreibung von N.F. P. (Monumenta xylographica et typographica 2), München 1992.
ArchivbeschreibungFritz Behrend (1917) 3 Bll.
Jürgen Wolf, Juni 2007