Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18942

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Köln, Hist. Archiv der Stadt, Wallraf-Nachlaß XIII 13 [verschollen]Codex83 Blätter

Inhalt 

Bruder Hans: 'Marienlieder' (k)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgrößeklein 8°
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Wackernagel S. 772)
Schreibspracheniederrhein. mit obd. Einsprengseln (Wackernagel S.772)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
(in Auswahl)
  • Philipp Wackernagel (Hg.), Das deutsche Kirchenlied von der ältesten Zeit bis zu Anfang des XVII. Jahrhunderts, Bd. II, Leipzig 1867, S. 772-794 (Nr. 1020-1025) (mit Teilabdruck). [online]
  • Michael S. Batts (Hg.), Bruder Hansens Marienlieder (Altdeutsche Textbibliothek 58), Tübingen 1963, S. X.
  • Michael S. Batts, Studien zu Bruder Hansens Marienliedern (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Kulturgeschichte der germanischen Völker 14 [138]), Berlin 1964, S. 6f., 11.
  • Hartmut Beckers, Handschriften mittelalterlicher deutscher Literatur aus der ehemaligen Schloßbibliothek Blankenheim, in: Die Manderscheider. Eine Eifeler Adelsfamilie. Herrschaft, Wirtschaft, Kultur. Katalog zur Ausstellung, Köln 1990, S. 57-82, hier S. 74f. (Nr. 47).
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Handschrift wird im Nachlaß von Ferdinand Franz Wallraf (Best. 1105 Nr. 180) unter 'XIII 13' mit der Inhaltsangabe 'Ave Maria in deutschen Versen' aufgeführt. Bei der um 1880 erfolgten Neusignierung der Wallraf-Handschriften (heute: Bestand 7010) erhielt sie keine W-Signatur, war also wohl bereits damals nicht mehr vor Ort (Auskunft von Dr. Letha Böhringer, Hist. Archiv der Stadt Köln, vom 27. Juni 2007).
Dorothea Heinig (Marburg), Januar 2009