Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18967

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Zürich, Zentralbibl., Ms. Rh. 190Codex221 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. Gebetbuch; darin dt.:
Bl. 48r-49v = Morgengruss an die Ewige Weisheit
Bl. 175r-176v, 190v-193r = Gebete mit Ablass
Bl. 183r-188v = Marienlitanei
Bl. 189r-190v = Grüße mit Ablass
Bl. 218r-220v = Die 7 Beraubungen Christi

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße83 x 60 mm
Schriftraum55 x 41 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl12-15
BesonderheitenIllustriert (Miniaturen vermutlich später eingefügt)
Entstehungszeit15. Jh. (Caflisch Bl. 1)
Schreibsprachenordbair./ostfrk. (Caflisch Bl. 2)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Leo Cunibert Mohlberg, Mittelalterliche Handschriften (Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich I), Zürich 1932-1952, S. 256, 396 (Nr. 562). [online]
ArchivbeschreibungEmma Caflisch (1942) 9 Bll.
Jürgen Wolf, Juni 2007