Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19038

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Weimar, Hauptstaatsarchiv, Sammlung Hardenberg Nr. 56,IFragment1 Doppelblatt

Inhalt 

Marquard von Lindau: 'De Nabuchodonosor' (dt.)

Kodikologie 

Blattgrößeca. 107 x 75 mm
Schriftraum70 x 45-50 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl19, auch 20
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (Pensel [1995] S. 461)
Schreibsprachewestobd. (Pensel [1995] S. 461f.)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Franzjosef Pensel, Ein neues Fragment von Marquards von Lindau 'De Nabuchodonosor', in: ZfdA 124 (1995), S. 457-462 (mit Abdruck).
  • Franzjosef Pensel, Die deutschen Handschriften des Mittelalters und der Neuzeit (in Auswahl), Bd. 3: Handschriften im Thüringischen Hauptstaatsarchiv, im Goethe- und Schiller-Archiv und in der Haupt- und Pfarrkirche (Herderkirche) Weimar (Bibliographien und Kataloge der Herzogin Anna Amalia Bibliothek zu Weimar), Weimar 2000, S. 17.
Archivbeschreibung---
Dorothea Heinig (Marburg), November 2008