Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1905

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 1289Codex107 Blätter

Inhalt 

Hugo von Trimberg: 'Von der Jugend und dem Alter', lat.-dt. (L 2) [Bl. 1r]
Hugo von Trimberg: 'Der Renner' (L 2) [Bl. 1r-98v]
Nachträge:
'Abecedarius', gereimt [Bl. 99v-103r]
Heinrich von Mügeln: Sangspruchstrophen (l) [Bl. 103r-105v]
Gebetsvorschriften [Bl. 106r]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße297 x 100 mm (Schmalfolio)
Schriftraum250-255 x 75 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl51-58 (Nachträge: bis 40)
Strophengestaltung
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheitenalte Blattzählung in roter Farbe (I bis CI); Hauptschreiber Wilhelm Tornow (vgl. Bl. 98v) und mehrere Nachtragsschreiber (Bl. 99v-106r)
Entstehungszeit11. 2. 1391 (Bl. 98v); Bl. 99-105: wahrscheinlich vor 1429 (Hilgers S. 357)
Schreibsprachemd. (RSM S. 193); thür. (Weigand S. 96)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Egon Julius Wölfel, Untersuchungen über Hugo von Trimberg und seinen Renner, in: ZfdA 28 (1884), S. 145-206, hier S. 177 (Nr. 29). [online]
  • Johannes Erben (Hg.), Ostmitteldeutsche Chrestomathie. Proben der frühen Schreib- und Druckersprache des mitteldeutschen Ostens (Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 24), Berlin 1961, S. 140f. (mit Textprobe aus dem 'Abecedarius'), S. 191f. (mit Textprobe aus Heinrich von Mügeln).
  • Gustav Ehrismann (Hg.), Der Renner von Hugo von Trimberg. Mit einem Nachwort und Ergänzungen von Günther Schweikle, Bd. IV, Berlin 1970, S. 136, 336 (Nr. 54 = Alpha).
  • Heribert A. Hilgers, Die achtzehn Astronomie-Strophen Heinrichs von Mügeln in der Leipziger 'Renner'-Handschrift, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 91 (1972), S. 352-373 (mit Abdruck der Sangspruchstrophen).
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 193f.
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 193.
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der deutschen mittelalterlichen Handschriften in der Universitätsbibliothek Leipzig. Zum Druck gebracht von Irene Stahl (Deutsche Texte des Mittelalters 70/3), Berlin 1998, S. 176-178. [online]
  • Rudolf Kilian Weigand, Der 'Renner' des Hugo von Trimberg. Überlieferung, Quellenabhängigkeit und Struktur einer spätmittelalterlichen Lehrdichtung (Wissensliteratur im Mittelalter 35), Wiesbaden 2000, S. 96-98 (Sigle L 2), 337 (Nr. 17).
ArchivbeschreibungWalther Dolch (1906) 10 Bll.
Nathanael Busch, Mai 2019