Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19180

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 296 BlankenburgCodex

Inhalt 

Stundenbuch für Andreas Harsdorfer und Ursula Behaim

Kodikologie 

Blattgröße143 x 105 mm
BesonderheitenNoch 14 von ursprünglich 16 Miniaturen (Cermann S. 10).
Entstehungszeitnach 1474 (Cermann S. 9)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex

Cermann S. 11 Abb. 1 [= Bl. 97r, in Farbe]; S. 15 Abb. 3 [= Bl. 294r, in Farbe]; S. 21 Abb. 8 [= Bl. 301r, in Farbe]
Literatur
  • Hans Butzmann, Die Blankenburger Handschriften (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 11), Frankfurt a.M. 1966, S. 268-273. [online]
  • Regina Cermann, Über den Export deutschsprachiger Stundenbücher von Paris nach Nürnberg, in: Codices Manuscripti 75 (2010), S. 9-24, passim.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Isabel von Bredow-Klaus
Christine Glaßner (Wien), Februar 2020