Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19604

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Stuttgart, Landesbibl., Cod. Donaueschingen B III 6Codex260 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift (Nicolaus von Dinckelsbühl); darin:
Bl. 220v-260r = Nicolaus von Dinckelsbühl: 'De decem praeceptis decalogi' mit deutschen Marginal- und Interlinearglossen (Worterklärungen)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße313 x 225 mm
Entstehungszeit1458
SchreibspracheSüdwestdt.

Forschungsliteratur 

ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1938) 1 Bl.
Ergänzender HinweisEine kurze Beschreibung des Stuttgarter Bruchstücks findet sich im Nachtrag des Donaueschinger Handschriftenkataloges (pdf)
Sven Limbeck / Jürgen Wolf, September 2007