Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19629

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nimwegen / Nijmegen, Jezuietenbibl. Berchmanianum, 5000 MS 12 BICodex168 Blätter

Inhalt 

Bl. 93v-94r und 148v-152r = 'Speculum virginum', mndl. (Auszüge vermutlich aus Buch VII)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße196 x 136 mm
BesonderheitenBibliotheksprovenienz: vermutlich aus einem ostniederländischen Fraterhaus
Entstehungszeit1. Drittel 15. Jh. (Seyfarth)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Petronella Bange, Collatieboek over het huewelijk en de eerbaarheid der weduwen, in: Moderne Devotie. Figuren en facetten. Tentoonstelling ter herdenking van het sterfjaar van Geert Grote 1384-1984. Catalogus, Nijmeegs Volkenkundig Museum, Nijmegen 1984, S. 162-167.
  • Jutta Seyfarth (Hg.), Speculum virginum (Corpus Christianorum, Continuatio Mediaevalis 5), Turnhout 1990, S. 121* (Nr. 24).
  • Irene Berkenbusch, Speculum Virginum. Mittelniederländischer Text. Edition, Untersuchungen zum Prolog und einleitende Interpretation (Europäische Hochschulschriften I,1511), Frankfurt a.M. u.a. 1995, S. 28 (Nr. 23).
  • Urban Küsters / Jutta Seyfarth, 'Speculum virginum', in: 2VL 9 (1995), Sp. 67-76, hier Sp. 72.
  • BNM-I. Bibliotheca Neerlandica Manuscripta & Impressa Documentatie over Middelnederlandse handschriften en drukken, >>> zoeken: "nijmegen jbb 5000 ms 12 bi". [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Christine Glaßner (Wien), Juli 2014