Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19679

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Universitätsbibl., Cod. II.1.2° 141CodexII + 322 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 322v-hinterer Spiegel = 'Der entsprungene Mönch'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße280 x 200 mm
Spaltenzahl1
Entstehungszeit2. Viertel 15. Jh. ? (Hilg S. 172)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSchmidtke nach S. 144 [= Bl. 322v-hinterer Spiegel]
Literatur
(Hinweis)
  • Dietrich Schmidtke, Harburger Liederfunde, in: ZfdA 105 (1976), S. 132-150, hier S. 140-144.
  • Hardo Hilg, Lateinische mittelalterliche Handschriften in Folio der Universitätsbibliothek Augsburg. Cod. II.1.2° 91-226 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg I,2), Wiesbaden 1999, S. 172-177. [online]
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1922) 23 Bll. (unter Maihingen, Fürstl. Öttingen-Wallersteinsche Bibliothek)
Gisela Kornrumpf (München), Februar 2021