Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 20195

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Pürglitz / Křivoklát (Tschechien), Schloßbibl., Cod. I e 2Codex249 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin:
Bl. 222v-228v = Glossar, lat. u. dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße80 x 60 mm
Entstehungszeit2. Hälfte 14. Jh. (Pražák S. 193)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Johann Kelle, Altdeutsche Handschriften aus Prager Bibliotheken, II. Fürstenbergische Bibliothek, in: Serapeum 29 (1868), S. 113-122, 129-140, hier S. 114f. (Nr. 1). [online]
  • Johann Kelle, Mittelniederdeutsche Glossen, in: ZfdA 17 (1874), S. 582-588. [online]
  • Jiří Pražák, Rukopisy Křivoklátské knihovny / Codices manu scripti Bibliothecae castri Křivoklát (Knihovna Národního Muzea v Praze, Katalogy a Inventáře 9), Prag 1969, S. 193f. (Nr. 147).
Archivbeschreibung---
April 2021