Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 20762

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Basel, Universitätsbibl., Cod. A XI 74Codex300 Blätter

Inhalt 

Bl. 173r-173v = Notiz über eine vom Papst erteilte Absolution gegenüber der Gemahlin des Kaiers Heinrich im Jahr 1313
Bl. 173v-176r = Seelenmessgebete

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße145 x 100-105 mm
Schriftraum110-125 x 60-85 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl23-27
BesonderheitenSchreiber Johannes Sporrer: "Oretur pro Iohanne Sporrer de Ysnina" (Bl. 108r) und Geltetus Wyardi: "Anno domini 1435 feria secunda post judica finitus et completus per Geltetum Wyardi vicarium perpetuum ecclesie sancti Martini in Dockum vnde deus sit in secula seculorum benedictus amen orate pro scriptore prefato" (Bl. 296r).
Entstehungszeit1435 (Bl. 296r)  bzw. 1470-1488 (Scarpatetti S. 127)
Schreibsprachealem. (Binz S. 362)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Gustav Binz, Die deutschen Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel, Bd. 1: Die Handschriften der Abteilung A, Basel 1907, S. 362-367. [online]
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 1: Die Handschriften der Bibliotheken von Aarau, Appenzell und Basel, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1977, 127 [Nr. 343].
  • Michael Embach und Martina Wallner, Conspectus der Handschriften Hildegards von Bingen, Münster 2013, S. 17f. (Nr. 17).
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
Rebecca Wenzelmann, Oktober 2013