Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 20915

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Braunschweig, Stadtarchiv, B I 14 : 3Codex80 Blätter, davon nur 29 beschrieben

Inhalt 

'Pfaffenbuch'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 220 mm

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Ludwig Hänselmann (Hg.), Die Chroniken der niedersächsischen Städte: Braunschweig, Bd. II (Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16. Jahrhundert 16), Leipzig 1880, S. 1-82 (mit Abdruck). [online]
  • Johannes Bernhard Menke, Geschichtsschreibung und Politik in deutschen Städten des Mittelalters. Die Entstehung deutscher Geschichtsprosa in Köln, Braunschweig, Lübeck, Mainz und Magdeburg (1. Teil), in: Jahrbuch des Kölnischen Geschichtsvereins 33 (1958), S. 1-84, hier S. 80f. [online]
  • Uta Reinhardt, 'Pfaffenbuch', in: 2VL 7 (1989), Sp. 549f.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisEine etwa aus den Jahren 1720-1730 stammende Abschrift des 'Pfaffenbuchs' nach der Braunschweiger Handschrift befindet sich in Stuttgart, Landesbibl., Cod. theol. et phil. 2° 80, Bl. 58r-75r (Hinweis Carsten Kottmann, Stuttgart, vom Dezember 2014).
Dezember 2014