Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2099

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Arolsen / Bad Arolsen, Waldeckische Hofbibl., ohne Sign. (1) [verschollen]Fragment1 Blatt
[b]Marburg, Staatsarchiv, Best. 147 Hr 1 Nr. 9Fragment1 Blatt + je 2 Ausschnitte aus 2 Blättern

Inhalt 

'Passional' (Mg)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße340 x 220 mm
Schriftraum275 x 176 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl38
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh. (Schröder S. 159)
Schreibsprachewestmd. (rheinfrk.?) (Richert S. 92)

Forschungsliteratur 

Abbildungen[b]
Literatur
  • Edward Schröder, Arolser Bruchstück vom Ersten Buche des Passionals, in: ZfdA 49 (1908), S. 159f. (mit Kollation von [a]). [online]
  • Hans-Georg Richert, Wege und Formen der Passionalüberlieferung (Hermaea N.F. 40), Tübingen 1978, S. 19, 92f.
  • Klaus Klein, Waldecker Findlinge im Marburger Staatsarchiv, in: ZfdA 118 (1989), S. 49-56, hier S. 53. [online]
  • Deutschsprachige Fragmente im Staatsarchiv Marburg (Stand 2003). [online]
  • Annegret Haase, Martin Schubert und Jürgen Wolf (Hg.), Passional, Buch I: Marienleben, Buch II: Apostellegenden, 2 Bde. (Deutsche Texte des Mittelalters 91,1.2), Berlin 2013, Bd. I, S. XCVIIIf.
Archivbeschreibung[a] ---
[b] Maria Weirich (1937) 3 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Januar 2014