Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 21031

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
St. Gallen, Stiftsarchiv, Bd. 221Codex305 Blätter

Inhalt 

Bl. 28r-136r = 'Chronik des Gotzhaus St. Gallen'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße189 x 146 mm
EntstehungszeitEnde 15. / Anfang 16. Jahrhundert (Lenz, S. 586 f.)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Guy P. Marchal, 'Chronik des Gotzhaus St. Gallen', in: 2VL 1 (1978), Sp. 1247.
  • Rudolf Gamper, Da ist dem gotzhus der todstich geben, in: Schatzkammer Stiftsarchiv St. Gallen. Miscellanea Lorenz Hollenstein, hrsg. v. Peter Erhart, Dietikon-Zürich 2009, S. 53-56.
  • Philipp Lenz, Reichsabtei und Klosterreform. Das Kloster St. Gallen unter dem Pfleger und Abt Ulrich Rösch 1457-1491 (Monasterium Sancti Galli 6), St. Gallen 2014, S. 586 f.
  • Online Archivkatalog des Stiftsarchivs St.Gallen, >>>Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibung---
rg, März 2021