Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 21158

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
New York, Public Libr., Spencer Collection, Ms. 39Codexnoch 457 Blätter

Inhalt 

Brevier, lat. mit dt. Bestandteilen

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße107 x 75 mm
Schriftraum62-75 x 48 mm
Spaltenzahl1
BesonderheitenBeutelbuch; mit eingeklebten Holzschnitten
Entstehungszeitca. 1454

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildungen im Internet [= Auswahl]
Küp vor S. 471 und zwischen S. 478/479
Literatur
  • Karl Küp, A fifteenth-century girdle book, in: Bulletin of The New York Public Library 43 (1939), S. 471-484.
  • Christopher U. Faye und William H. Bond, Supplement to the Census of Medieval and Renaissance Manuscripts in the United States and Canada, New York 1962, S. 332.
  • Dictionary Catalog and Shelf List of The Spencer Collection of Illustrated Books and Manuscripts and Fine Bindungs (The New York Public Library. Astor, Lenox & Tilden Foundations. The Research Libraries), Bd. 1: A-K, Bd. 2: L-Z, Appendices, Boston (Mass.) 1971, hier Bd. 2, Appendix II, S. 904.
  • Ursula Bruckner, Beutelbuch-Originale, in: Studien zum Buch- und Bibliothekswesen 9 (1995), S. 5-23, hier S. 19f. (Nr. 17).
  • Peter Schmidt, Gedruckte Bilder in handgeschriebenen Büchern. Zum Gebrauch von Druckgraphik im 15. Jahrhundert (Pictura et Poesis 16), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 421f.
Archivbeschreibung---
Margit J. Smith (San Diego/Kalifornien), März 2013