Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2146

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Schwerin, Archiv, ohne Sign. [verschollen]Fragment1 Doppelblatt ?

Inhalt 

Albrecht: 'Jüngerer Titurel' (Fragm. 65)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeunbekannt
Schriftraumunbekannt
Spaltenzahl2
Zeilenzahlunbekannt
Strophengestaltung
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
EntstehungszeitEnde 14. oder Anfang 15. Jh. (Lisch S. 230)
Schreibsprachemd.

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Georg Christian Friedrich Lisch, Handschriften mittelhochdeutscher Gedichte, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 7 (1842), S. 225-231, hier S. 230f. (mit Textprobe). [online]
  • Klaus Klein, Zur Überlieferung von Albrechts 'Jüngerem Titurel', in: Wolfram-Studien XV (1998), S. 396-404, hier S. 401-404 (mit Wiederabdruck von Lischs Textprobe).
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 972.
Archivbeschreibung---
Joachim Heinzle, Januar 2012