Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 21510

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Basel, Universitätsbibl., Cod. B VII 31Codex309 + II Blätter

Inhalt 

Bl. ? = Hermann Kappel von Mühlhausen: 'Hubrilugus'-Vokabular (Exzerpte)
Bl. 309v = 'Christus und die minnende Seele'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße210-215 x 145 mm
Schriftraum145-150 x 90-105 mm
Spaltenzahl1, ab Bl. 246r: 2
Zeilenzahl44-82
BesonderheitenSchreiber: Stephan Irmy (Meyer/Burckhardt S. 822)
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (Meyer/Burckhardt S. 797)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Philipp Schmidt, Die Bibliothek des ehemaligen Dominikanerklosters in Basel, in: Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde 18 (1919), S. 160-254, S. 224 [Nr. 304].
  • Gustav Meyer und Max Burckhardt, Die mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Basel. Beschreibendes Verzeichnis, Abteilung B: Theologische Pergamenthandschriften, Bd. 1: Signaturen B I 1 - B VIII 10, Basel 1960, S. 797-822. [online]
  • Gerhardt Powitz, Hubrilugus und Huwilogus, in: ZfdA 93 (1964), S. 226-238, hier S. 233.
  • Barnabas B. Hughes, Medieval Latin mathematical writings in the University Library, Basel. A provisional catalogue (Typoskript), Northridge 1972, S. 10.
  • Gerhardt Powitz, Kappel, Hermann, von Mühlhausen, in: 2VL 4 (1983), Sp. 993f., hier Sp. 993.
Archivbeschreibungvorhanden
Rebecca Wenzelmann, Juli 2013