Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 21574

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Basel, Universitätsbibl., Cod. AN II 36-37CodexBd. 1: 358 Blätter; Bd. 2: 430 Blätter

Inhalt 

Oberdeutsche Bibeldrucke / 'Mentelin-Bibel' und 'Pflanzmannbibel' (Abschrift)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße390 x 290 mm
Schriftraum275 x 195 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl47
Entstehungszeit15. Jh. (Reinitzer Sp. 1280)
Schreibsprachealem. (Reinitzer Sp. 1280)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex [= Bd. 1, Bd. 2]
  • Splett S. 180f. [= Bl. 247r, 247v]
Literatur
  • Wilhelm Walther, Die deutsche Bibelübersetzung des Mittelalters, 3 Teile, Braunschweig 1889-1892 (Nachdruck Nieuwkoop 1966), S. 136. [online]
  • Heimo Reinitzer, Oberdeutsche Bibeldrucke, in: 2VL 6 (1987), Sp. 1276-1290 + 2VL 11 (2004), Sp. 1073f., hier Bd. 6, Sp. 1280 (Nr. h).
  • Jochen Splett (Hg.), das hymelreich ist gleich einem verporgen schatz in einem acker ... Die hochdeutschen Übersetzungen von Matthäus 13,44-52 in mittelalterlichen Handschriften (Litterae 108), Göppingen 1987, S. 42* (Nr. 116), 180f. (zu Cod. AN II 37).
  • Jochen Splett, Die Zuordnung zu Übersetzungszweigen. Dargestellt anhand der hochdeutschen Übersetzungen von Mt 13,44-52 in mittelalterlichen Handschriften, in: Deutsche Bibelübersetzungen des Mittelalters. Beiträge eines Kolloquiums im Deutschen Bibel-Archiv, unter Mitarbeit von Nikolaus Henkel hg. von Heimo Reinitzer (Vestigia Bibliae 9/10 [1987/1988]), Bern u.a. 1991, S. 34-58, hier S. 39.
  • e-codices. Virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz. [online]
  • Verbundkatalog HAN - Handschriften, Archive, Nachlässe [>>Indexsuche: Signatur]. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
cg, Juli 2018