Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2162

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Budapest, Bibl. der Ungar. Akademie der Wissenschaften, Fragm. K. 545Fragment1 Querstreifen eines Doppelblattes

Inhalt 

'Margareta von Antiochien' (Verslegende VIII)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[62] x 110 mm
Schriftraum[50] x ca. 85 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl[9]
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (Vizkelety, Katalog S. 59)
Schreibsprachebair.-österr. (Vizkelety, Katalog S. 59)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • András Vizkelety, Beschreibendes Verzeichnis der altdeutschen Handschriften in ungarischen Bibliotheken, Bd. 2, Wiesbaden 1973, S. 59. [online]
  • András Vizkelety, Fragmente mittelhochdeutscher Dichtung aus Ungarn, in: ZfdA 102 (1973), S. 219-235, hier S. 222-224 (mit Teilabdruck).
  • Hans Kienhorst, Lering en stichting op klein formaat. Middelnederlandse rijmteksten in eenkolomsboekjes van perkament, Bd. II: Handschriften (Miscellanea Neerlandica 32), Leuven 2005, S. 347 (D24).
Archivbeschreibung---
Mai 2009